Kindermöbel bei PippikakkaKinderlampenKinderstühleKindertischeSchaukelpferdeImpressum

Holzspielzeug

Holzspielzeug: Aus natürlichen Rohstoffen und für Kinder gemacht

Wenn es um Spielzeug für die Kleinen geht, ist neben der Frage, ob es den individuellen Vorlieben des Kindes entspricht und gleichzeitig zu den allgemeinen Ansprüchen seiner Altersstufe zusammenpasst, ganz besonders auch der Fokus auf das Material zu lenken, aus dem das jeweilige Spielzeug hergestellt wurde. Holz wird allgemein als gut geeigneter Grundstoff zur Herstellung von Spielsachen betrachtet, da es ganz im Gegensatz zu Plastikstoffen frei von krankheitserregenden Chemikalien wie Weichmachern ist und sich gleichzeitig vielseitig einsetzen lässt. Dazu wird es auch noch aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen produziert – wer also einem Kind, sei es dem eigenen Sohn, der Enkelin o.ä., mit einem Spielzeug eine Freude machen möchte, sollte sich in erster Linie am Erwerb eines Holzartikels orientieren.

Prinzipiell gibt es in Bezug auf den individuellen Geschmack in der Kategorie Holzspielzeuge keinerlei Grenzen. Da diese Form der Herstellung von Spielwaren aufgrund dessen, dass der Mensch Holz bereits seit Jahrtausenden verarbeitet, zu den am längsten Existierenden gehört, existiert derzeit eine fast unüberschaubare Palette von Artikeln und Angeboten. Trotzdem (oder gerade deswegen) müssen beim Kauf ein paar wichtige Faktoren beachtet werden: Erstens ist das Alter des Kindes zu berücksichtigen, für welches das Spielgerät erworben wird, denn feiner gearbeitete Holzspielzeuge können zum Beispiel Kleinteile beinhalten, die für Babys zur Gefahr werden könnten. Zweitens ist es unabdingbar, auf einen hohen Qualitätsstandart und eine professionelle Verarbeitung des Holzes zu achten, da das Spielzeug sonst schneller verschleißt oder die Gesundheit des Kindes durch Splitter oder ähnliches in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.

Sind diese Kriterien abschließend erfüllt, folgt nur noch der für Kinder selbst wahrscheinlich wichtigste Teil: Die Wahl aus der unendlich erscheinenden Fülle an Spielwaren, die sich von Holzeisenbahnen über Kaufmannsläden bis hin zu Puppenhäusern erstreckt. Für Säuglinge sind, um nur einige Anregungen zu nennen, bunt gemalte Kinderwagenketten oder Mobiles erhältlich, während sich den Bedürfnissen von Kleinkindern mit besonders griffigem und weniger kleinteiligem Spielzeug angepasst wird. Die Auswahl für die „Großen“ wiederum bietet sowohl für das Interesse von Mädchen konzipierte, als auch speziell auf die Vorlieben von Jungen abgestimmte Spielwaren sowie natürlich geschlechterübergreifende Holzspielzeuge.